Tutorial: Häkelblumen

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten Häkelblüten zu arbeiten und viele Anleitungen dazu.

Häkelblumen sind kleine, schnelle Projekte, mit denen viele Hand- und Bastelarbeiten verziert und aufgepeppt werden können.

Eigentlich braucht es gar nicht viel um selbst Häkelblüten herzustellen, wenn das Grundprinzip klar ist, kann man selbst unzählige Variationen fertigen.

Dieses Grundprinzip möchte ich in meinem heutigen Tutorial erklären!

Teil 1: Vorüberlegungen und Blütenmitte:

Zunächst muss festgelegt werden, wie viele Blütenblätter gearbeitet werden sollen.

Am Beginn jeder Blume wird zunächst die Mitte gehäkelt. Dazu werden doppelt so viele Maschen, wie Blütenblätter entstehen sollen, gehäkelt.

Will man also z.B. 5 Blütenblätter arbeiten, müssen für die Mitte 10 Maschen gearbeitet werden.

Außerdem muss man überlegen, wie gr0ß die Blüte werden soll und entsprechen die Art der Maschen wählen:

  • kleine Blüte: feste Maschen

  • mittelgroße Blüte: halbe Stäbchen

  • große Blüte: Stäbchen

Dann kann es losgehen:

In einen magischen Ring (siehe Tutorial) werden nun die Maschen für die Mitte gehäkelt:

gehäkeltes Blütenblatt MitteIn diesem Beispiel sind es 8 feste Maschen für eine kleine Blume mit 4 Blütenblättern.

Die erste Runde für die Mitte kann mit einer Kettmasche geschlossen werden.

Wenn man die Blüte zweifärbig häkeln will, ist allerdings folgende Variante (unsichtbares Rundenende) schöner:

Dazu wird nach der letzten Masche der Faden durchgezogen und auf eine Nadel gefädelt:

gelb_rundenendeNun wird mit der Nadel der Faden durch die beiden Maschenglieder der ersten Masche der Runde durchgezogen:

gelb_rundende1Danach wird der Faden durch die Mitte (zwischen den beiden Maschengliedern) der letzten Masche der Runde durchgezogen:

gelb_rundenende2Dadurch ist die Mitte der Häkelblume nun schön gleichmäßig geworden:

20140502_154113

Teil 2: Blütenblätter:

Wenn zweifärbig gearbeitet wird und ein unsichtbares Rundenende gearbeitet wurde, muss nun zunächst die neue Farbe aufgenommen werden.

Dazu wird eine Anfangsschlinge auf der Häkelnadel gemacht (wie für den Beginn einer Luftmaschenkette):

neu_anschlingen

Mit der Nadel wird nun in die erste Masche eingestochen, der Faden geholt und durch die Schlinge gezogen, das ist die erste Kettmasche.

neu_anschlingen1Dann folgt das erste Blütenblatt.

Die Blütenblätter werden wieder dem Größenprinzip entsprechend gearbeitet:

  • kleine Blüte: (1 Lm, 2 hStb, 1 Lm, 1 Km) in 1 Masche

  • mittelgroße Blüte: (2 Lm, 2 Stb, 2 Lm, 1 Km) in 1 Masche

  • große Blüte: (3 Lm, 2 DStb, 3 Lm, 1 Km) in 1 Masche

nach jedem Blütenblatt wird 1 Km in die nächste Masche gearbeitet und dann wieder ein Blütenblatt in die darauffolgende Masche.

Bei großen Blüten kann statt der Km auch eine fM zwischen die Blütenblätter gearbeitet werden.

 Als Beispiel hier eine kleine Blüte mit 4 Blütenblättern:

nach der 1 Kettmasche folgen: 1 Lm, 2 hStb, 1 Lm und 1 Km, die alle in dieselbe (erste) Masche gearbeitet werden:

kleines_blütenblatt_1Nun folgt eine Kettmasche in die nächste Masche:

kleines_blütenblatt_2

Auf diese Art werden die nächsten drei Blütenblätter gehäkelt:

blütenblatt_klein_ende

Dann wird der Faden abgeschnitten und mit der Nadel durch die erste Kettmasche der Runde durchgezogen …

blütenblatt_klein_ende1… und danach durch die letzte Masche nach hinten.

blütenblatt_klein_ende2

Fertig ist die kleine Blüte mit vier Blütenblättern:

blütenblatt_klein_fertig

Hier noch ein Beispiel für eine mittlere Blüte mit 5 Blütenblättern:

Blumenmitte aus halben Stäbchen:

rosa

Erstes Blütenblatt: (2 Lm, 2 Stb, 2 Lm, 1 Km) in dieselbe Masche und 1 Km in die nächste Masche:

mittleres_blütenblatt_1 blütenblatt_mittel_fertig

Teil 3: Variationen:

Hat man das Grundprinzip einmal verstanden und geübt, dann kann man v.a. bei den Blütenblättern unendlich variieren.

  • mehrere Mittel-Maschen für die Blütenblätter häkeln (z.B. bei einer mittleren Blüte statt 2 Stb, 3 oder 4 Stb)

  • verschiedene Maschen für die Mittel-Maschen für die Blütenblätter verwenden (z.B. bei einer großen Blüte: (2 Lm, 1 Stb, 1 DStb, 1 Stb, 2 Lm, 1 Km) in 1 Masche und dann 1 fM in die nächste Masche:

blütenblatt_groß_fertig

  • Außerdem kann man mehrere Blüten häkeln und aufeinandernähe (z.B. eine kleine Blüte mit vier Blütenblättern auf eine mittlere Blüte mit sechs Blütenblätter)

Ich wünsche viel Spaß beim Nachhäkeln und selbst Ausprobieren und Kreieren!

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Tutorial: Häkelblumen

  1. Pingback: Seite nicht gefunden | kreativhaekelblog

  2. Pingback: Neue Kategorien im Kreativhäkelblog – Techniken, Häkelmuster, Materialkunde | kreativhaekelblog

  3. Pingback: Tutorial: Filztasche mit Häkelblumen und gehäkelten Applikationen verzieren | kreativhaekelblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s