Effektvolle Muster nur mit Grundmaschen häkeln – Teil 2 „Perlmuster aus festen Maschen“

Will man mit festen Maschen ein einfaches aber schönes Muster arbeiten, bietet sich das Perlmuster an.
Zur Erinnerung: beim Arbeiten der festen Maschen kann man wahlweise in beide Maschenglieder oder nur in das vordere bzw. hintere Maschenglied einstechen.

image

Das Perlmuster entsteht, wenn abwechselnd eine feste Masche in das vordere und dann in das hintere Maschenglied gearbeitet wird.

image

Häkelt man in Hin- und Rückreihen, wird die erste Masche gleich gearbeitet, wie die letzte der Vorreihe: also z. B. wenn die Hinreihe mit einer feste Masche ins hintere Maschenglied endet, wird die erste feste Masche der Rückreihe auch ins hintere Maschenglied gehäkelt.
Wird in Runden gehäkelt, arbeitet man in eine feste Masche, die in der Vorrunde in ein hinteres Maschenglied gehäkelt wurde, eine feste Masche ins vordere Maschenglied und umgekehrt.
Das Ergebnis sieht dann so aus:

image

Die rosa Pfeile zeigen auf die sichtbaren vorderen Maschenglieder (wenn die feste Masche ins hintere Maschenglied gehäkelt wurde), die gelben Pfeile zeigen auf die Maschen, die ins vordere Maschenglied gearbeitet wurden.

Sehr praktisch an diesem Muster ist, dass es auf beiden Seiten gleich schön aussieht!

image

Perlmuster kann man auch mit halben Stäbchen arbeiten, davon mehr im nächsten Teil des Tutorials!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Effektvolle Muster nur mit Grundmaschen häkeln – Teil 2 „Perlmuster aus festen Maschen“

  1. Pingback: Neue Kategorien im Kreativhäkelblog – Techniken, Häkelmuster, Materialkunde | kreativhaekelblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s