In Runden häkeln – Möglichkeit 3: der Magische Ring

Mein absoluter Lieblingsbeginn beim Häkeln von runden Formen ist der Magische Ring.
Dieser wird folgendermaßen gearbeitet:
Zunächst wird aus dem Faden ein Ring gelegt.

image

Das Fadenende liegt dabei UNTER dem Faden!
Nun wird die Häkelnadel durch den Ring geschoben und der Faden gefasst.

image

Der Faden wird durch den Ring gezogen.

image

Die erste Schlinge ist nun auf der Nadel.
Nun wird die Nadel wieder durch den Ring geführt, der Faden geholt und durch den Ring und die Schlinge auf der Nadel gezogen.

image

Jetzt kann mit den Maschen der ersten Reihe begonnen werden.
Hier sind es feste Maschen, die in den Ring gearbeitet wurden:

image

Wenn alle Maschen der ersten Reihe gearbeitet wurden, wird der Ring durch Ziehen am Anfangsfaden verkleinert.
Dann wird die Runde mit einer Kettmasche in die erste (feste) Masche beendet.

image

Der große Vorteil dieser Variante ist, dass, unabhängig davon, ob wenige oder viele Maschen in der ersten Runde gearbeitet werden, das Loch in der Mitte klein ist.
Dadurch ergibt sich auf alle Fälle eine schöne Optik!

Advertisements

3 Gedanken zu “In Runden häkeln – Möglichkeit 3: der Magische Ring

  1. Pingback: Tutorial: Häkelblumen | kreativhaekelblog

  2. Pingback: Seite nicht gefunden | kreativhaekelblog

  3. Pingback: Neue Kategorien im Kreativhäkelblog – Techniken, Häkelmuster, Materialkunde | kreativhaekelblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s