Darf ich vorstellen: Lily und Luna, die zuckersüßen Häkelpuppen

Meine zwei Töchter spielen naturgemäß gerne mit Puppen.
Da mir die Plastikpuppen ehrlich gesagt nicht besonders gefallen, habe ich mich  auf die Suche nach einer Anleitung für eine gehäkelte Anziehpuppe gemacht.
Fündig geworden bin ich wieder mal in den USA: auf Yarnspirations gibt es gratis die Anleitung für eine Häkelpuppe und auch reichlich Bekleidung dafür!
Das nötige Baumwollgarn (Samba) in Stärke 4 habe ich bei Drogerie Müller erstanden.
Für die Bekleidung habe ich auch noch Star von Lana Grossa verwendet.
Gefüllt sind die Puppen mit gängigem Füllmaterial, gibt es z. B. bei Buttinette.
Etwas Besonderes sind die Haare!
Ich wollte unbedingt kämm – und frisierbare Haare!
Dafür habe ich pflanzengefärbtes Puppenhaargarn aus 100% Schurwolle im DaWanda-Shop von Waldweide bestellt.
Die Augen der Puppen sind Sicherheitsaugen, die mittels Stecksystem fest am Kopf verankert sind und sich nicht ablösen lassen – absolut kindersicher!
Sicherheitsaugen gibt es auch auf DaWanda, ich habe meine auf Etsy bestellt.
Die Puppenteile werden ausschließlich aus festen Maschen gehäkelt und zusammengenäht – das ist nicht besonders schwer.
Bei den Kleidern gibt es einfachere und schwierigere Modelle, da findet jeder etwas Passendes.
Die fertigen Puppen, Lily und Luna getauft, sehen wirklich nett aus, die Haare lassen sich mittels grobzinkigem Kamm gut frisieren und stylen und die Kleider kann man gut und leicht an- und ausziehen.
Ich finde, Lily und Luna sind eine tolle Alternative zu „normalen“ Puppen und meine Mädels lieben sie sehr!

image

Advertisements

3 Gedanken zu “Darf ich vorstellen: Lily und Luna, die zuckersüßen Häkelpuppen

  1. Hallo Karin! Ich bin gestern über Elealinda auf deinen Blog aufmerksam geworden und finde ihn wirklich grandios! Jetzt wollte ich gerne die Lily Doll nachhäkeln und bin auch mit der Anleitung gut zurecht gekommen für den Kopf (obwohl Anfängerin und ungeübt im Lesen englischer Häkelschriften :-)). Beim Körper allerdings habe ich keine Ahnung wie das weiter geht. Könntest du mir da einen Tipp geben? Eine 30-er Luftmaschenkette anfertigen und zum Ring schließen? Da entsteht doch ein riesengroßes Loch, oder?

    Liebe Grüße,
    Jenny

    • Ja, stimmt. 😉 Aber das passt so. Du häkelst von unten (Bauch/Popo) nach oben zum Hals hin. Das Loch wird dann zugenäht (die offene Seite wird flach Naht auf Naht zusammengelegt) und die Beine an die Naht genäht. Dadurch lassen sich die Beine abbiegen und die Puppe kann sitzen. Ich hoffe, das ist so verständlich?
      Und ich freue mich sehr, dass die mein Blog gefällt und ich dich zur Lily Doll inspiriert habe!
      Lg, Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s